Projekt Monheim
über imwest
beispielhaft
Partner
Kontakt
Lage
Energiekonzepte
Architektur
Das Angebot
Exposé
KonzepteAktiv-EnergiesparhausPassivhausLeben im Passivhaus

Zunächst klingt Passivhaus nur nach Verzicht: Keine Heizung vermeidet zwar Kosten, verhindert aber auch Wohnkomfort. Tatsächlich ist das Passivhaus aber ziemlich aktiv. Die Wärmerückgewinnung der Lüftungsanlage sammelt die Wärme, die im Haus unterschiedlich produziert wird und macht sie gleichmäßig nutzbar:  Sonneneinstrahlung durch einzelne Fenster, die Abwärme von Elektrogeräten, selbst jeder Bewohner wird so zur Wärmequelle.

Für hohen Wohnkomfort sorgt insbesondere die Lüftungsanlage:  Ständig frische Luft, die aber keine Heizenergie kostet und keine Zugluft verursacht. Ein Passivhaus erkennt man innen an der frischen und unverbrauchten Luft im ganzen Haus, die durch den Luftfilter auch noch besonders sauber ist. Weil diese Luft zunächst durch einen Erdkollektor strömt, ist sie im Winter vorgewärmt und im Sommer gekühlt.

Die Lufttemperatur und Luftmenge ist einfach regelbar und wenn besondere Wärme gebraucht wird, z.B. im Bad, hilft eine elektrische Zusatzheizung. Zu beobachten ist allerdings, dass die ‚Wohlfühltemperatur‘ in den Häusern nach Passivhausstandard zumeist 2-3° niedriger liegt als in konventionellen Häusern. Erklärlich durch die gute Isolierung der Häuser, denn im Passivhaus gibt es keine Bauteile des Gebäudes, die Kälte abstrahlen.  

Ehemalige Brauerei

Imwest - Westdeutsche Immobiliengesellschaft mbH Projekt Monheim `Alte Brauerei´
Impressum